Termine / Standorte

  • 1. Juli 2022-   1. Juli 2022Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Präsentation der VR zur „OHA! Abenteuer Wissenschaft“
  • 31. Mai 2022-   31. Mai 2022Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Präsentation der VR zum Deutschen Diversity-Tag
  • 29. Oktober 2021-   24. April 2022Städtische Museen Heilbronn, Natur- und kulturgeschichtliche Sammlungen: Präsentation der neusten VR-Version (inkl. Einführungswelt und dem Lebensraum "Wasserfilm") im Rahmen der Wanderausstellung "Die dünne Haut der Erde - Unsere Böden"
  • 16. April 2022-   24. April 2022Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Präsentation der VR in den Osterferien
  • 19. Februar 2022-   27. Februar 2022Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Präsentation der VR in den Winterferien
  • 23. Oktober 2021-   24. Oktober 2021Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Präsentation der neusten VR-Version (inkl. Einführungswelt und dem Lebensraum "Wasserfilm") in den Herbstferien mit Besucherbefragung zur Evaluierung
  • 2. April 2021-   17. Oktober 2021Tiergarten Heidelberg: VR-Präsentation im Rahmen der Wanderausstellung "Die dünne Haut der Erde - Unsere Böden"
  • 9. Oktober 2021-   10. Oktober 2021Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Präsentation der neusten VR-Version (inkl. Einführungswelt und dem Lebensraum "Wasserfilm") in den Herbstferien mit Besucherbefragung zur Evaluierung
  • 1. Oktober 2021-   3. Oktober 2021Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Präsentation der neusten VR-Version (inkl. Einführungswelt und dem Lebensraum "Wasserfilm") in den Herbstferien mit Besucherbefragung zur Evaluierung
  • 30. September 2021-   30. September 2021Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Lehrerfortbildung Geographie
  • 14. August 2021-   14. August 2021Soziokulturelles Zentrum RABRYKA Görlitz: Fokus Festival
  • 15. Mai 2021-   15. Mai 2021Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Präsentation der VR zum
    Internationaler Museumstag
  • 2. August 2020-   5. Mai 2021Landesmuseum Natur und Mensch in Oldenburg: VR-Präsentation im Rahmen der Wanderausstellung "Die dünne Haut der Erde - Unsere Böden"
  • 27. September 2020-   17. Januar 2021Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim: Präsentation der VR zur Thematisierung von „Lebewesen im Boden“ in Mitmachausstellung "BODENSCHÄTZE – Geschichte(n) aus dem Untergrund" der VARUSSCHLACHT im Osnabrücker Land gGmbH – Museum und Park Kalkriese
  • 19. Februar 2020-   31. Dezember 2020Hochschule Bonn - Rhein - Sieg: Präsentation der VR im Rahmen von Schulungen und Workshops im Teilvorhaben "CitizenLab"
  • 5. Oktober 2020-   13. November 2020Naturerlebniszentrum Rhön: Präsentation der VR im Rahmen der Pop-up Veranstaltung zum Aufbau des neuen Naturerlebniszentrums
  • 17. Oktober 2020-   1. November 2020Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Präsentation der VR in den Herbstferien
  • 2. Oktober 2019-   12. Juli 2020Universalmuseum Joanneum Graz: VR-Präsentation im Rahmen der Wanderausstellung "Die dünne Haut der Erde - Unsere Böden"
  • 8. Februar 2020-   23. Februar 2020Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Präsentation der VR in den Winterferien
  • 10. November 2019-   16. November 2019"Agritechnica" Messe Hannover: Präsentation der VR am Messestand der Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung (GKB) e.V.
  • 28. Oktober 2019-   28. Oktober 2019Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Präsentation der VR für das Communication Board
  • 19. Oktober 2019-   27. Oktober 2019Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Präsentation der VR in den Herbstferien
  • 18. Oktober 2019-   18. Oktober 2019Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: VR-Seminar im Rahmen der Lehrveranstaltung „Museologie“
  • 15. Oktober 2019-   16. Oktober 2019UFA Fabrik Berlin: museum4punkt0-Symposium „Digitalwerkstatt Museum“
  • 1. April 2019-   29. September 2019Japanisches Palais Dresden: VR-Präsentation im Rahmen der Wanderausstellung "Die dünne Haut der Erde - Unsere Böden"
  • 17. September 2019-   17. September 2019Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Workshop mit Kulturhistorischem Museum Görlitz zu Potential von VR für Wanderausstellungen
  • 23. Juli 2019-   23. Juli 2019Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Präsentation der VR für Schulen
  • 20. Juli 2019-   20. Juli 2019Naturzentrum in Zielona Góra (Polen): VR-Präsentation zum Wissenschaftspicknick
  • 9. Juli 2019-   9. Juli 2019Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Präsentation der VR für Schulen im Rahmen des Bodenprojektes der Museumspädagogik
  • 5. Juli 2019-   5. Juli 2019UFZ Halle: Lange Nacht der Wissenschaften
  • 1. Juli 2019-   1. Juli 2019Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Präsentation der VR für Schulen
  • 14. Juni 2019-   14. Juni 2019HTW Pillnitz: Lange Nacht der Wissenschaften
  • 7. Juni 2019-   7. Juni 2019VHS Görlitz: Nacht der Digitaltechnik
  • 1. Juni 2019-   6. Juni 2019Deutsches Kinder und Medien Festival Goldener Spatz in Gera und Erfurt: VR-Abenteuer Boden nominiert für den Wettbewerb Digitale Medien
  • 19. Mai 2019-   19. Mai 2019Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Internationaler Museumstag
  • 25. April 2019-   25. April 2019Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: VR-Präsentation zur museumspädagogischen Veranstaltung für Kinder
  • 9. April 2019-   9. April 2019Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Kuratoriumssitzung Boden des Jahres
  • 13. September 2018-   17. März 2019Museum am Schölerberg in Osnabrück: VR-Präsentation im Rahmen der Wanderausstellung "Die dünne Haut der Erde - Unsere Böden"
  • 9. Februar 2019-   3. März 2019Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Präsentation der VR in den Winterferien mit Besucherbefragung zur Evaluierung
  • 26. Januar 2019-   26. Januar 2019Universität Göttingen: 4. Nacht des Wissens
  • 15. November 2018-   15. November 2018Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Workshop „Präsentation geologischer Reichtum der Region an Best-Practice-Beispielen“
  • 7. November 2018-   8. November 2018Staatliche Museeun zu Berlin, Kulturforum: EVA-Konferenz (Electronic Media and Visual Arts)
  • 4. November 2018-   4. November 2018Leibniz-Geschäftsstelle Berlin: Global Summit of Research Museums
  • 31. Oktober 2018-   31. Oktober 2018Kulturforum Berlin: museum4punkt0-Presserundgang
  • 2. Oktober 2018-   14. Oktober 2018Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Präsentation der VR in den Herbstferien mit Release des Lebensraumes "Laubstreu"
  • 11. Oktober 2018-   12. Oktober 2018Umweltforschungszentrum Leipzig: Symposium der Deutschen Bodenkundlichen Gesellschaft
  • 30. September 2018-   30. September 2018Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: GLAM on Tour
  • 24. September 2018-   25. September 2018Auswandererhaus Bremerhaven: Verbundtreffen museum 4punkt0 - Präsentation des aktuellen Entwicklungsstandes für Verbundpartner
  • 18. Juni 2018-   8. Juli 2018Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Präsentation der VR in den Sommerferien mit Besucherbefragung zur Evaluierung
  • 8. Mai 2018-   13. Mai 2018Römisch-Germanisches Zentralmuseum, Museum für Antike Schifffahrt, Mainz: VR-Workshop zur 1. Mainzer Science Week
  • 12. Mai 2018-   13. Mai 2018Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Präsentation der VR zum Internationaler Museumstag mit Besucherbefragung zur Evaluierung
  • 9. April 2018-   6. Mai 2018Senckenberg Naturmuseum Frankfurt: Erstpräsentation der VR in Frankfurt mit Besucherbefragung zur Evaluierung
  • 19. März 2018-   19. März 2018Umweltbundesamt Dessau: VR-Präsentation im Rahmen der Eröffnung der Wanderausstellung "Die dünne Haut der Erde - Unsere Böden"
  • 13. März 2018-   13. März 2018Senckenberg Naturmuseum Frankfurt: Audit durch Wissenschaftlichen Beirat von Senckenberg
  • 7. März 2018-   8. März 2018Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Verbundtreffen museum4punkt0 - Präsentation der VR für Verbundpartner
  • 10. Februar 2018-   4. März 2018Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Erstpräsentation der VR in den Winterferien mit Besucherbefragung zur Evaluierung
  • 9. November 2017-   28. Januar 2018Museum König Bonn: VR-Erstpräsentation mit Release des Lebensraum "Porenraum des Bodens" im Rahmen der Wanderausstellung "Die dünne Haut der Erde - Unsere Böden" zur Rahmenkonferenz der Weltklimakonferenz

Lebensräume in 360° erkunden

Wie läuft das ab

  1. Vor der Nutzung der Virtual-Reality-Brille erhalten Besucher*innen eine Einweisung durch unser geschultes Personal.
  2. Mit der VR-Brille schrumpfen Sie um das 200fache, tauchen in die Welt unter Ihren Füßen (den Porenraum und Wasserfilm des Bodens, sowie der Laubstreu) ein und begnen den dort lebenden Bodenorganismen nahezu auf Augenhöhe.
  3. Die realitätsnahen Lebensräume des Boden, sowie die darin vorkommenden Bodenorganismen (hier z.B. ein Kugelspringer) entstanden in Zusammenarbeit mit den Entwicklern und den Bodenzoolog*innen des Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz.
  4. In der raumfüllenden VR-Anwendung können Nutzende kurze Strecken erlaufen und legen weitere Strecken durch die einzelnen Lebensräume mit Hilfe der Teleportierfunktion des Controllers zurück.
Als Ergänzung zur Wanderausstellung „Die dünne Haut der Erde – Unsere Böden“ ermöglicht die Virtual-Reality-Anwendung Besucher*innen einen einzigartigen Ausflug in die Welt unter unseren Füßen. Anstatt durch ein Mikroskop zu schauen, werden Nutzer*innen virtuell um das 200-fache auf die Größe einer Landassel geschrumpft und begegnen zahlreichen Bodentieren wie Milben, Springschwänzen und Tausendfüßern auf Augenhöhe.

Das funktioniert mittels einer sogenannten Virtual-Reality-Brille, die den Nutzer*innen den Eindruck vermittelt sich wie ein winziges Bodentier durch die Erde zu bewegen. Nach einer kurzen Einweisung in die Technik geht es los. Die wirkliche Umgebung wird ausgeblendet und man findet sich in einem "Trainingsraum" wieder, wo man anhand kleiner Übungen das Fortbewegen im Raum und Greifen von Gegenständen übt. Der sich anschließende, virtuelle Ausstellungsraum gibt einen Überblick über die Bodenslebensräume und stellt die dort vorkommenden Organismen vor. Von dort gelangt man in die einzelnen Lebenräume oder startet gleich eine Tour von der Laubstreu, in den Porenraum des Bodens bis hin zum Wasserfilm.

Im Lebensraum Laubstreu finden sich die Besucher*innen inmitten eines typischen mitteleuropäischen Buchenwalds wieder. Feuchte, schattige Nischen zwischen Buchenblättern, Pilzen und zerfallendem Material bieten den zahlreichen Bodenlebewesen optimale Lebensbedingungen. Landasseln, Doppelfüßer, Hornmilben, Kugelspringer und Pseudoskorpione tummeln sich hier und sind entscheidend am Zersetzungsprozess der organischen Bodenauflage beteiligt. Mit dem Controller in der Hand kann man hier mit Hornmilben und Kugelspringern interagieren und bei ihnen Schutz und Fluchtreflexe beobachten. Ein Kugelspringer lässt sich sogar hochheben, sodass man seine Sprunggabel ganz genau betrachten kann.

Im Porenraum des Bodens taucht man hinab in eine Art Tunnelsystem eines Regenwurms, welches sich 5 bis 10 Zentimeter unter der Erde befindet. Der Oberboden oder auch Mutterboden ist der Lebensraum vieler winzig kleiner Bodenorganismen, welche zur Auflockerung des Bodens und zur Zersetzung von organischem Material beitragen. Im Schein der Taschenlampe des Controllers sind Hornmilben, Raubmilben, Hundertfüßer, Weißwürmer und Springschwänze hier leicht zu entdecken.

Wasser haftet dank seiner Oberflächenspannung auch entgegen der Schwerkraft an allen möglichen Oberflächen. Im Lebensraum Wasserfilm des Bodens wird dieses Phänomen in einem unter der Erde gelegenen Porenraum dargestellt. Die mit Wasser benetzten Bereiche beheimaten mit Bärtierchen, Rädertierchen, Fadenwürmern und Lassopilzen einige der faszinierendsten Vertreter der Mikrofauna, welche untereinander verschiedene Räuber-Beute-Beziehungen eingehen.

Die digitale Technik ermöglicht es in hervorragender Weise sonst nicht zugängliche Lebensräume immersiv erlebbar zu machen und Besucher*innen auf eine ganz neue, emotionale Art näher zu bringen.

„Abenteuer Bodenleben“ wurde im Rahmen des Forschungsprojektes „museum4punkt0 – Digitale Strategien für das Museum der Zukunft“ am Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz entwickelt. Ein bundesweiter Verbund von Kulturinstitutionen erprobt von 2017 bis 2021 verschiedene museale Nutzungsszenarien für digitale Technologien. Die dabei entstehenden Anwendungen und Erkenntnisse sollen anderen Kultureinrichtungen deutschlandweit zur Verfügung gestellt werden. „museum4punkt0“ wird durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert. Mehr unter: www.museum4punkt0.de

Nutzungsbedingungen

Die Virtual-Reality-Präsentation ist für Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene gleichermaßen geeignet und bietet sich auch für Schulklassen (Sachkunde, Biologie, Physik) an. Pro Person sollten ungefähr zehn Minuten eingeplant werden. Wer sich den Ausflug in den Boden nicht zutraut oder auf seine eigene Expedition wartet, kann das Geschehen auf einem Bildschirm verfolgen.

FAQ

Für welche Zielgruppe eignet sich die VR-Anwendung?
Das „Abenteuer Bodenleben“ lädt alle interessierten und neugierigen Menschen im Alter von mindestens 6 bis 99+ zum Erleben ein. Das VR-Erlebnis ist ein vorrangig Visuelles, welches durch die Möglichkeit des Teleportierens mit dem Controller (Fortbewegen im virtuellen Raum) auch sitzend wahrgenommen werden kann.  
Besonders gut lässt sich die VR-Anwendung auch im Unterricht für Schüler*innen, in der Lehre/Ausbildung von Studierenden oder in Zusammenhang mit naturkundlichen (Weiter-)Bildungsveranstaltungen einsetzen.
Videoaufnahmen der VR-Anwendung wurden beispielweise auch zur Kontextualisierung der künstlerischen Performance von "Critters" verwendet.
Welche Voraussetzungen sollten erfüllt sein, wenn ich die VR-Anwendung einsetzen möchte?
Es handelt sich um eine raumfüllende VR-Anwendung, die den Nutzenden das Herumlaufen im (virtuellen) Raum - zumindest auf kurzen Distanzen - ermöglicht. Dafür empfehlen wir eine "Spielfläche" von 2,5 x 3 Metern. Kleinere Spielbereiche bedingen, dass Nutzer*innen beim Herumlaufen in der virtuellen Welt recht schnell die Spielbegrenzung erreichen, was den immersiven Eindruck des Erlebnisses beeinflussen kann. Der Bereich sollte zur Vermeidung von Stürzen o.ä. eben und hindernisfrei sein.
Eine Zusammenfassung der Voraussetzungen für die VR-Anwendung und Empfehlungen zu deren Aufbau ist unter Downloads zu finden.
Welches personellen Aufwands bedarf der Einsatz der VR-Anwendung?

Zur Betreuung einer VR-Station sollte eine Person eingeplant werden, die bei technischen Problemen helfen, Hinweise zur Handhabung und bei inhaltlichen Fragen geben kann, sowie die Einhaltung der Hygienemaßnahmen überprüft.


Hinweise zu Betreuung der VR-Station und deren Nutzer*innen finden Sie im Handbuch unter Downloads.


Mit der Weiterentwicklung 2021 bietet die VR-Anwendung nun eine Einführungswelt, mit einem Lernparcours und einem Ausstellungsbereich, sowie Übergängen zwischen den einzelnen Lebenswelten. Das Update ermöglicht Nutzenden eine selbstständige Auseinandersetzung und ein angeleitetes "Ausprobieren" der Technik, sowie die thematische Einordnung des Erlebnisses und freies Bewegen zwischen den Bodenlebensräumen.
Wo kann ich die VR-Anwendung anfragen?

(1)    als Bestandteil der Wanderausstellung "Die dünne Haut der Erde – Unsere Böden"


Nähere Informationen zur Ausstellung, Verleih, Aufbau und Kontakt finden Sie auf der Webseite zur Ausstellung.


(2)    als Downloadlink (exklusive der nötigen VR-Hardware)


Sie haben Interesse am Einsatz der VR-Anwendung und verfügen über bzw. haben Zugriff auf die nötige VR-Hardware (siehe Voraussetzungen), dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir teilen Ihnen die Nutzungsbedingungen mit und vereinbaren das weitere Vorgehen mit Ihnen.

Uns interessiert zudem für welchen Zweck Sie die VR "Abenteuer Bodenleben" einsetzten möchten und für welchen Zeitraum.


(3)    als VR-Anwendung inklusive der nötigen Hardware


Wir verfügen über vollständig ausgestattete VR-Stationen, die für den Einsatz im Museum konzipiert sind. Eine dieser Stationen wandert auch mit der Ausstellung "Die dünne Haut der Erde – Unsere Böden".

Durch den Transport, evtl. Aufbau und Einweisung in die VR-Anwendung können Kosten entstehen, die Sie gerne bei uns erfragen können. Bitten nehmen Sie Kontakt zu uns auf und teilen Sie uns mit wofür und in welchem Zeitraum Sie die VR-Anwendung inklusive der Hardware einsetzen möchten.

Downloads